Startseite » Ratgeber » Induktionskochfeld zum Energie sparen

Induktionskochfeld zum Energie sparen

Energie sparen mit Induktionskochfeld

Kochen mit Induktion wird immer beliebter. Denn das Kochen mit Induktionskochfeld bzw. Induktionskochplatte ist nicht nur schnell sondern auch energiesparend. Wir zeigen dir die Vor- und Nachteile und verraten worauf du beim Kochen mit dem Induktionsherd achten musst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Induktionsherd erzeugt ein elektromagnetisches Feld, welches dann in Wärme umgewandelt wird.
  • Der Induktionsherd ist energieeffizient und spart Energie.
  • Er ermöglicht ein schnelles Kochen mit genauer Temperaturregelung.
  • Ein Nachteil sind die hohen Anschaffungskosten.

Was ist ein Induktionskochfeld?

In den meisten Haushalten findet man ein Herd aus Glaskeramik (Ceranfeld), Elektroherd oder ein Gasherd. Doch auch ein Induktionsherd wird immer beliebter. Ein Induktionskochfeld arbeitet nicht mit Wärmeleitung. Stattdessen befinden sich hier Induktionsspulen in der Herdplatte, die ein elektromagnetisches Feld erzeugen. Damit du nun Kochen kannst benötigst du spezielle Kochtöpfe und Pfannen mit einem magnetischen Boden bzw. ferromagnetischem Metall, sodass sich die Energie übertragen lässt.

Was ist besser Induktionsherd oder Ceran?

Häufig kommt die Frage auf, was besser ist, Induktionsherd oder Ceran? Dabei ist diese Frage nicht so einfach zu beantworten, da jedes Modell Vorteile und Nachteile bietet. Zudem ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks. Und bei beiden Herdvarianten gibt es Unterschiede bei den Herstellern. Während ein Ceranfeld günstiger in der Anschaffung ist, kannst du mit einem Induktionskochfeld deutlich mehr Energie sparen. Einen guten Vergleich der verschiedenen Kochfelder findest du beim Küchenfinder Magazin.

Vorteile und Nachteile des Induktionskochfelds

Im Hinblick auf die Vorteile und Nachteile der Induktionskochplatte überwiegen die Vorteile. Einer der großen Vorteile ist die hohe Energieeinsparung, sodass keine Stromspartipps für den Herd mehr beachtet werden müssen. Andererseits sind die Anschaffungskosten höher als bei einem klassischen Herd, da du auch das Kochequipment neu kaufen musst. Um dir die Entscheidung für oder gegen eine Induktionskochplatte zu erleichtern, haben wir dir die Vor- und Nachteile der Induktion im Folgenden zusammengefasst:

Vorteile

  • Hohe Energieeffizienz
  • Höhere Energieersparnis
  • Genaue Temperaturreglung möglich
  • Schnelles Kochen
  • Leichte Reinigung
  • Geringe Verletzungsgefahr durch Verbrennung
  • CO2-neutrales Kochen möglich (bei Ökostrom Nutzung)
  • Kein Anbrennen, wenn etwas auf die Herdplatte gelangt (bzw. sehr selten)

Nachteile

  • Hohe Anschaffungskosten
  • Nur spezielle Kochutensilien geeignet
  • Kochen mit Restwärme nicht möglich
  • Alter Herd und Zubehör sorgen für Elektroschrott und bei Neuverarbeitung für einen erhöhten Energieaufwand
  • Noch keine Langzeitstudien zu möglichen Gesundheitsgefahren durch elektromagnetische Strahlung

Wann lohnt sich ein Induktionsherd?

Wenn du gerade erst ein neuen Herd mit guter Energieeffizienzklasse gekauft hast, lohnt sich die Anschaffung eines Induktionskochfelds nicht. Denn so würdest du keine Ressourcen schonen. Doch falls du schon länger darüber nachdenkst deinen alten Herd wegzuschmeißen und durch ein energieeffizientes Modell zu ersetzen, dann ist das Kochen mit Induktion eine gute Wahl. Dabei gibt es jedoch einige Dinge die du beachten solltest, die wir dir im nächsten Punkt verraten.

Kochen mit dem Induktionsherd

Falls der Kauf eines Induktionskochfelds ansteht oder du bereits eine Induktionskochplatte zu Hause hast, solltest du einige Dinge beim Kochen mit Induktion beachten. Zunächst sollten Schwangere und Menschen mit Herzschrittmachern Abstand halten oder gar auf die Nutzung verzichten. Ebenfalls solltest auch du einen Sicherheitsabstand von ca. 5 – 10cm einhalten, um die elektromagnetische Strahlung gering zu halten. Dabei ist es auch wichtig, dass der Kochtopf oder die Pfanne genau auf dem Kochfeld aufsitzen. Ferner solltest du zum Kochen mit Induktion vorzugsweise nicht leitende Kochlöffel aus Holz oder Plastik verwenden. Überdies beachte auch Tipps zum Gas sparen mit dem Gasherd.

Das beste Induktionskochfeld kaufen

Wenn es um den Kauf eines Induktionskochfelds oder einer Induktionskochplatte geht, hast du eine große Auswahl an Anbietern. Zudem gibt die Induktion mit verschiedenen Extras, beispielsweise ein Induktionskochfeld mit Dunstabzug oder ein Induktionsherd mit Backofen. Dabei solltest du ganz individuell nach deinen Bedürfnissen entscheiden, was für dich beim Kochen wichtig ist. Wir haben die besten Induktionsfelder für dich rausgesucht:

1) Bosch Induktionsfeld – der Vergleichssieger

Ein klarer Vergleichssieger im Test ist das Bosch Induktionskochfeld. Denn dieses ist einfach in der Handhabung. Beispielsweise kannst du Kochzonen flexible zusammenschalten und verschiedene Leistungsstufen sowie extra Funktionen einfach einstellen.

Bosch Induktionsfeld PXX645FC1E - 60 cm
1.375 Bewertungen
Bosch Induktionsfeld PXX645FC1E - 60 cm
  • PerfectFry Bratsensor: lässt nichts anbrennen
  • FlexInductions-Zone: Flexibles Zusammenschalten von Kochzonen zu einer durchgehenden Fläche für kleine Töpfe bis hin zu großem Sonderzubehör

2) Siemens Induktionsplatte – Preis-Leistungs-Sieger

Das Induktionskochfeld von Siemens überzeugt durch das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei ist das Kochen mit der Induktion hier einfach durch eine bequeme Steuerung des Kochfelds, einer Sicherheitsabschaltung sowie einer Kindersicherung. Außerdem stehen dir 17 Leistungsstufen zur Verfügung, die zu einem perfekten Kochergebnis beitragen. Überdies kannst du dir die Energieersparnis anzeigen lassen.

Siemens Induktionskochfeld EX645FXC1E iQ700
226 Bewertungen
Siemens Induktionskochfeld EX645FXC1E iQ700
  • touchSlider-Bedienung: Mit der innovativen touchSlider-Technik wird die Temperatur der Kochzonen entweder durch direktes Antippen oder durch Entlangstreichen auf der Bedienskala gesteuert.
  • powerInduktion: Hitze wird durch eine Induktionsspule direkt in Töpfe und ans Kochgut geführt – ohne dabei die Kochstelle zu erhitzen, das sorgt für kurze Ankochzeiten, Sicherheit und weniger...

3) Neff Induktionskochfeld – der Bestseller

NEFF Geräte sind für jede kulinarische Herausforderung bestens ausgestattet. Seit über 140 Jahren entwickeln und produziert NEFF erstklassige Einbaugeräte für die Küche. Folglich bietet auch das Neff Induktionskochfeld leistungsstarke und gute Qualität. Hierbei kannst du die Kochfelder flexibel nutzen und Energie sparen.

70%
Neff T58PT20X0 Induktionskochfeld - 80 cm
722 Bewertungen
Neff T58PT20X0 Induktionskochfeld - 80 cm
  • TwistPad Bedienung
  • TwistPad magnetisch, abnehmbarer Bedienknopf, mit dem sich alle Kochzonen per Fingertipp aktivieren und regeln lassen

4) Induktionsfeld mit Dunstabzug

Ebenfalls gefragt sind Induktionskochfelder mit Dunstabzug. Denn diese überzeugen meist durch ihr Design und sehen besonders für offene und große Küchen toll aus. Und wer eine Kücheninsel nutzt, kann gleichfalls von dem Induktionskochfeld mit integriertem Dunstabzug profitieren. Jedoch sind diese Modelle etwas größer und teurer als übliche Kochfelder mit Induktion.

Siemens Induktionskochfeld mit Dunstabzug
5 Bewertungen
Siemens Induktionskochfeld mit Dunstabzug
  • Design-Kochfeld mit einem voll integrierten und bündigen Dunstabzug
  • Kombinieren Sie zwei Kochzonen für flexibleres Kochen - Kombi-Zone.

5) Eine mobile Induktionskochplatte kaufen

Falls du gerne mit dem Campingwagen oder einen kleinen Bus unterwegs bist, kann sich der Kauf einer Induktionskochplatte lohnen. Denn diese kannst du überall mitnehmen und sie für schnelles Kochen nutzen. Ebenfalls eignet sie sich als zusätzliche Kochplatte für große Familienfeste, wenn du etwas mehr Kochen musst. Auch diese Modelle bieten mehrere Stufen und einen unschlagbaren Preis:

9%
CASO Touch - mobile Induktionskochplatte
333 Bewertungen
CASO Touch - mobile Induktionskochplatte
  • Vorteil beim CASO Induktionskochfeld: Kochen mit Induktion ist ca. 50% schneller und 20% sparsamer als mit herkömmlichen Ceran Kochfeldern. Außerdem heizt Induktion genau so schnell wie ein...
  • Sicherheit beim Kochen: Bei Induktion heizt sich nicht die Platte, sondern nur der Topfboden auf. Töpfe für einen Induktionsherd sind kompatibel, wenn sie magnetische Eigenschaften aufweisen.

6) Ein Wasserkessel mit Induktion

Ebenso beliebt ist ein Wasserkessel mit Induktion. Denn dieser heizt das Wasser fast genauso schnell wie ein Wasserkocher. Wenn du also ein Induktionsherd besitzt, aber kein Wasserkocher kannst du dir auch ein Wasserkessel für dein Induktionskochfeld kaufen. Der Vorteil ist, dass diese kabellos sind und du sie nach Gebrauch im Schrank verstauen kannst. Zudem sind sie preiswert und in schönen Designs erhältlich:

Poliviar - moderner Wasserkessel mit Induktion
734 Bewertungen
Poliviar - moderner Wasserkessel mit Induktion
  • 【ROSTSCHUTZ & HOCHWERTIGE VERARBEITUNG】 Stilvoller Teekessel, der für eine lange Lebensdauer galvanisiert wird. Professionelles Finish in Lebensmittelqualität und handwerkliche Verarbeitung aus...
  • 【LAUTE & HÖRBARE PFEIFE】Die automatische Pfeife ist so laut genug, dass Sie die Pfeife bei viel Hintergrundgeräusch hören können. Das Pfeifen auf diesem Wasserkocher wird Ihre Aufmerksamkeit...

Häufige Fragen und Antworten

Was ist ein Induktionsherd?

Ein Induktionsherd ist ein Herd mit einer Glaskeramik-Oberfläche. Darunter befinden sich Induktionsspulen die ein elektromagnetisches Feld erzeugen. Wenn ein geeigneter Topf nun über die Spulen gestellt wird, wird die elektromagnetische Energie in Wärme umgewandelt.

Was ist besser Induktionsherd oder Ceran?

Das ist pauschal nicht zu beantworten, da beide Varianten Vorteile und Nachteile haben. Jedoch ist ein Ceranherd günstiger in der Anschaffung, während ein Herd mit Induktion mehr Energie einsparen kann.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Herd mit Induktionskochplatte?

Ein klarer Vorteil ist die hohe Energieeffizienz und die damit verbundene Energieeinsparung. Außerdem kann die Temperatur genau geregelt werden, er ist leicht zu reinigen und ermöglicht schnelles Kochen. Hingegen sind die hohen Anschaffungskosten ein Nachteil und es braucht spezielle Kochutensilien.


Wenn du einen Induktionsherd besitzt, was sind deine Erfahrungen mit diesem Herd? Lohnt sich ein Kauf oder eher nicht? Was sind eure Meinungen? Teil sie gerne mit uns in den Kommentaren? Darüber hinaus beachte wertvolle Tipps zum Strom sparen mit dem Kühlschrank oder welche weiteren Produkte zum Strom sparen verhelfen.

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken