Startseite » Strom » 32 Tipps zum effektiv Strom sparen » Strom sparen mit der Waschmaschine und beim Wäsche waschen

Strom sparen mit der Waschmaschine und beim Wäsche waschen

Strom sparen Waschmaschine
Tipps zum Strom sparen mit der Waschmaschine.

Nützliche Tipps zum Strom sparen mit der Waschmaschine. Unsere Stromspartipps für das Wäsche waschen und energiesparenden Waschmaschinen helfen die Stromkosten nachhaltig zu senken. Folglich kannst du beim Waschen effektiv Energie sparen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Waschgang kostet ca. 33 Cent und jährlich werden ca. 200 kWh für das Wäsche waschen verbraucht (3 Personen Haushalt).
  • Das Einsparpotential beim Wäsche waschen ist hoch, beispielsweise sind niedrige Temperaturen ausreichend.
  • Darüber hinaus können ein Vorschaltgerät für die Waschmaschine oder eine neue energieeffiziente Waschmaschine für Einsparungen sorgen.

10 Tipps zum energiesparenden Wäsche waschen

Waschmaschinen zählen zu den praktischen Haushaltsgeräten, die die Herausforderungen der Hausarbeit erleichtern. Folglich kann kaum ein Haushalt ohne Waschmaschine auskommen und sie ist bei vielen mehrmals die Woche im Einsatz. Doch das häufige Wäsche waschen kostet Strom und Geld. Damit du die Stromkosten senken kannst, haben wir die wichtigsten Tipps zum Strom sparen mit der Waschmaschine gesammelt. Denn bei steigenden Energiekosten und andauender Inflation zählt jeder Cent.

„Bei einem Haushalt von 3 Personen entfallen rund 5% des gesamten Stromverbrauchs auf das Waschen der Wäsche. Das bedeutet, bei einem Gesamtverbrauch von insgesamt rund 3.800 Kilowattstunden Strom im Jahr werden für das Waschen von etwa 500 kg Wäsche jährlich 190 kWh Strom benötigt.“

Die Expert*innen von Waschmaschinen-Test.eu zum Stromverbrauch

1) Geringe Temperaturen

Da der Stromverbrauch der Waschmaschine entscheidend von der Wahl der Waschtemperatur abhängt, solltest du diese immer individuell nach Bedarf einstellen. Grundsätzlich gilt: Je niedriger die Temperatur und je geringer die zu erhitzende Wassermenge (richtet sich nach dem gewählten Programm), desto weniger Strom benötigst du. Folglich wähle zum Wäsche waschen immer die für den jeweiligen Waschvorgang niedrigste erforderliche Temperatur und das sparsamste Programm aus. Doch wann wählt man welche Temperatur?

  • 30 Grad – bei leicht und normal verschmutzter Wäsche
  • 40 Grad – bei hartnäckiger Verschmutzung
  • 60 Grad – bei Infektionsrisiko im Haushalt, z.B. Magen-Darm oder Fußpilz

2) Im Eco Modus Strom sparen mit der Waschmaschine

Ebenfalls besitzen moderne Waschmaschinen meist ein sogenannten Eco Modus, um die Umwelt schonen zu können. Hierbei dauern die Waschgänge in der Regel länger, aber verbrauchen weniger Energie. Gleiches gilt beim Strom sparen mit dem Wäschetrockner. Daher plane genügend Zeit ein und schon kannst du sparen.

3) Waschmaschine voll beladen und Strom sparen

Bei einem Waschdurchgang mit halb voller Waschmaschine verschwendest du unnötig Energie. Denn nur bei Woll- und Feinwäsche sollte die Waschtrommel nicht voll sein. Im Gegensatz dazu kannst du bei der sonstigen Wäsche die Waschmaschine immer vollständig füllen. Dadurch reduzierst du die Anzahl der Nutzungen der Waschmaschine. Folglich kannst du effektiv Energie sparen und Energieverschwender im Haushalt reduzieren.

Füllmenge clever nutzen

Ein Beispiel: Zwei Waschdurchläufe mit halber Füllmenge verbrauchen mehr Energie als ein Durchlauf mit voller Maschine. Daher achte, dass die Waschmaschine möglichst voll beladen ist. Wenn du wenig Wäsche dringend waschen musst, dann benutze das „Sparprogramm 1/2“. Das „1/2“ bezieht sich auf die Füllmenge und nicht auf den Wasserverbrauch. Hiermit kannst du bei halb voller Waschmaschine wenigstens etwas Strom, nicht jedoch Wasser, sparen.

4) Weniger Wassermenge

Zum Strom sparen mit der Waschmaschine ist es sinnvoll den Wasserverbrauch zu senken. Denn je nachdem wie viel Wasser für den Waschgang verwendet wird, ergeben sich die Stromkosten. Falls du die Wassermenge selbst steuern kannst, reduziere die Wassermenge etwas. Je weniger Wasser erwärmt werden muss, desto weniger Strom verbraucht deine Waschmaschine! Ebenfalls kannst du Produkte zum Wasser sparen nutzen, um den Verbrauch anderswo im Haushalt zu reduzieren.

5) Auf die Vorwäsche verzichten

Die Vorwäsche beim Wäsche waschen verbraucht zu viel unnötige Energie. Dabei bringt sie meist keine verbesserte Sauberkeit. Wenn du also mit hartnäckigen Verschmutzungen oder Flecken zu kämpfen hast, solltest du die Flecken entfernen durch eine gezielte Vorbehandlung, beispielsweise dem altbewährten Hausmittel Gallseife.

6) Strom sparen durch weniger Waschen

Klingt einfach und ist es auch. Wenn du deine Waschmaschine weniger nutzt, kannst du deutlich Strom und Geld sparen. Daher solltest du dir überlegen, ob du nicht einige Kleidungsstücke an der frischen Luft auslüften kannst. Ebenfalls kannst du Jeanshosen im Gefrierschrank von möglichen schlechten Geruch und Bakterien befreien. Und ohne hin müssen viele Kleidungsstücke nicht nach einmaligen Tragen in die Wäsche. Somit kannst du die Häufigkeit der Waschgänge reduzieren. Darüber hinaus beachte wertvolle Tipps zum Strom sparen mit der Spülmaschine.

7) Strom sparen mit kleiner Waschmaschine

Wenn du ein Single Haushalt bist, benötigst du in der Regel eine kleinere Maschine als eine Familie. Demnach ist es sinnvoll das Fassungsvermögen nach der Größe des Haushalts auszuwählen. Denn, wie bereits erwähnt, sollte die Maschine voll beladen werden, bist du allein und hast nicht viel Wäsche, gelingt dir dies besser mit einem kleinen Gerät.

8) Waschmaschine regelmäßig reinigen

Du kannst mit deiner Waschmaschine Strom sparen, wenn du diese regelmäßig reinigst und pflegst. Denn Schmutz und Kalkablagerungen sorgen dafür, dass die Maschine nicht einwandfrei funktioniert und mehr Energie pro Waschgang benötigt wird. Demnach solltest du deine Waschmaschine regelmäßig entkalken und sauber halten, beispielsweise durch einen Waschgang bei 90 Grad (alle ein bis zwei Monate und ohne Wäsche).

9) Vorschaltgerät verwenden

Es gibt einige clevere Produkte zum Strom sparen, die du kennen solltest. Dazu gehört auch ein Vorschaltgerät für die Waschmaschine. Normalerweise wird für das Erwärmen des Wasser viel Energie verbraucht. Doch das Vorschaltgerät sorgt schon beim Einlaufen des Wassers für ein Vorwärmen des Wasser. Folglich lassen sich im Jahr rund 60 Euro sparen. Doch lassen sich alle Geräte ans Warmwasser anschließen? Die wichtigsten Informationen zum Warmwasseranschluss der Waschmaschine findest du im folgenden Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

10) Energiesparende Waschmaschine kaufen

Wie so oft kann es sein, dass alte Geräte mehr Energie verbrauchen und so zu wahren Stromfressern werden. Dann kann es sich langfristig lohnen in ein neues Gerät zu investieren. Dabei solltest du beim Kauf einer neuen Waschmaschine auf eine gute Energieeffizienzklasse achten. Denn diese gibt dir Auskunft darüber, wie energieeffizient die Geräte sind. Wir empfehlen die folgende Waschmaschine, welche durch ihre niedrigen Verbrauchswerte und einem Wasser-Kontroll-System im Testbericht überzeugt:

Miele WSD 123 WCS Frontlader Waschmaschine
  • Bügeln leicht gemacht: Das Extra Vorbügeln sorgt für sichtbar knitterfreiere Wäsche und reduziert den Bügelaufwand um bis zu 50 Prozent*
  • Mit der portionsgerechten Dosierung CapDosing wird Waschmittel oder Weichspüler automatisch zum idealen Zeitpunkt in den Waschprozess dosiert / Die Caps bestehen aus 100 Prozent recyceltem Plastik

Häufige Fragen und Antworten

Wie viel kWh verbraucht eine Waschmaschine jährlich?

Im Schnitt verbraucht eine Waschmaschine in einem 3 Personen Haushalt ungefähr 200 kWh.

Was kostet ein Waschgang?

Das kann man pauschal nicht sagen, da es auch auf die gewählte Temperatur ankommt. Beispielsweise kostet ein Waschgang mit 40 Grad etwa 17 Cent an Strom und 16 Cent an Wasser. Somit liegst du bei etwa 33 Cent pro Waschgang.

Wie kann man mit der Waschmaschine Strom sparen?

Du hast viele Möglichkeiten mit der Waschmaschine Strom zu sparen z.B.: niedrige Temperaturen wählen, EcoModus einschalten, Voll beladen und auf die Vorwäsche verzichten. Überdies wähle die passende Größe des Geräts, reinige die Maschine regelmäßig und probiere es mit einem Vorschaltgerät.


Was machst du um deine Stromkosten diesen Winter zu senken? Falls du clevere Tipps für die Waschmaschine oder andere Geräte im Haushalt hast, teile sie gerne mit uns in den Kommentaren, damit wir alle unseren Geldbeutel und die Umwelt schonen können.

1 Kommentar

Zum Kommentieren klicken

  • Interessanter Tipp mit der Füllmenge. Ich wusste noch gar nicht, dass eine geringere Füllmenge tatsächlich so viel Energie verschwendet. Aber den Tipp mit der Wassermenge hat mir auch der Kundendienst für die Waschmaschine gegeben. Seitdem versuche ich mich immer daran zu halten.